Wohndebatte unter der Paulinenbrücke

Diskussion

Am 18. Oktober 2018 initiierte Stadtlücken e.V. eine Wohn-Debatte am Österreichischen Platz. Mit Vertreter*innen aus Wissenschaft, Planung und Politik diskutierte man gemeinsam mit zahlreichen Bürger*innen über die Fragen „Wie sieht es mit der Wohnlage in Stuttgart aus?“, „Können wir uns Wohnen überhaupt noch leisten?“ und „Wie wollen wir in Zukunft wohnen?“. Um die Debatte auch räumlich zu verdeutlichen, war das Tiny House aVOID von Leonardo Di Chiara vor Ort und die Initiative Adapter Stuttgart brachte ein 39 qm großes Wohnzimmer mit wechselndem Gemeinschaftsprogramm in den öffentlichen Raum.

 

Der vollständige Mitschnitt der Wohndebatte ist unter folgenden Link abrufbar:

 

 

 

Teilnehmer der Debatte:

 

Andreas Hofer (Intendant IBA 2027)
Martina Baum (Städtebauinstitut Universität Stuttgart)
Christina Simon-Philipp (Stadtplanung HFT Stuttgart)
Gabriele Munk (B90/Grüne)
Hannes Rockenbauch (SÖS LINKE PluS)

 

Moderation: Sven Hahn