Projekt Stadt und Landschaft

Das Projekt Stadt und Landschaft bietet einen Einstieg in die Planung im städtebaulichen Maßstab und in das städtebauliche Entwerfen. Es ist an der Universität Stuttgart Pflichtfach im 3. Semester des Bachelors Architektur & Stadtplanung und wird gemeinsam von den Professuren Stadtplanung & Entwerfen / Prof. Dr. Martina Baum und Freiraumgestaltung / Prof. Ulrike Böhm veranstaltet.

 

Um den Zugang zu diesem für die Studierenden des Grundstudiums oft noch unbekannten Maßstab zu bekommen besteht das Projekt aus den zwei Vorlesungsreihen „Einführung in das Städtebauliche Entwerfen“ sowie „Freiraumgestaltung“, der Methoden- und Werkzeugvermittlung in der Vortragsreihe „Medientransfer“ sowie einer betreuten „Übung“. Als Spezialität der Stuttgarter Schule betreuen die wöchentlichen Übungen Stadtplaner und Landschaftsarchitekten aus der Praxis, die als Stundenassistenten das Lehrteam ergänzen. Die Haltung – Stadtplanung bedeutet integriertes Denken von Städtebau, Architektur und Landschaftsarchitektur – ist die Grundlage für das Projekt Stadt und Landschaft.

Städtebauliches Entwerfen bedarf eines tiefgehenden Verständnisses für einen Ort. Auf diesem aufbauend entwickelt sich der Entwurf aus städtebaulichen Typologien, Architekturen und Freiräumen. Das Semester gliedert sich in zwei Phasen in denen dies an zwei unterschiedlichen Maßstäben und Orten in Stuttgart umgesetzt wird.

 

In der ersten Phase widmen wir uns einem innerstädtischen Bestandsquartier und analysieren dieses an der Schnittstelle von Architektur, Städtebau und Freiraumgestaltung. Wir arbeiten zunächst mit dem Maßstab 1:200 und holen die Studierenden an der Architektur ab. Über Raumerfahrungen nähern wir uns dem komplexen Gefüge von Stadträumen. Aufbauend auf diese Analyse entwickeln wir Szenarien, um mögliche Zukünfte für das Quartier auszuloten und Erkenntnisse für den städtebaulichen Entwurf abzuleiten. In der zweiten Phase des Semesters befassen wir uns mit einem rund 15 ha großen Areal am Neckar. Auch hier wird ausgehend von der Analyse, ein Konzept entwickelt und zum städtebaulichen Entwurf und Rahmenplan ausgearbeitet. In Gruppenarbeit entstehen verschiedene städtebauliche Visionen für diese Areale und es wird die Fähigkeit zur Kommunikation und Diskussion geübt.

 

Universität Stuttgart
SI Städtebau-Institut
Lehrstuhl für Stadtplanung und Entwerfen
Prof. Dr. Martina Baum