Entwürfe WS 2122 – New YorkSS 2021 – RobustSS 2021 – PorositätSS 2021 – Urbane SymbiosenWS 2021 – Moloch Stadt, Idylle Land? — Entwurfsbasiertes ForschungsstudioWS 2021 – REPARARE — Entwurfsbasiertes ForschungsstudioSS 2020 – Studio Täglich — Entwurfsbasiertes Forschungsstudio SS 2020 – Meine Stadt, Mein Zuhause — Grenzen, Schwellen, ÜbergängeWS 2019 – Quartiere und Widersprüche — Konzeptioneller Entwurf einer StadterweiterungWS 2019 – Studio NeubrunnSS 2019 – Studio Buenos AiresSS 2019 – Provisorische ArchitekturWS 1819 – SESC in BCWS 1819 – Bad GasteinSS 2018 – Valparaíso La Matriz — Qualifizierung eines produktiven StadtteilsWS 1718 – Mi casa Mi ciudad — Buenos AiresWS 1718 – Polyvalente AlltagsorteSS 2017 – Generation 21 — Urbanes Quartier Stuttgart NordWS 1617 – Studio Amsterdam — Urbanes Quartier Boven het IJWS 1617 – Studio München — Neue Typologien für die Urbane MischungSS 2016 – El sur de Buenos AiresWS 1516 – Studio BrüsselWS 1516 – Stuttgart Mitte WestSS 2015 – Studio ZürichWS 1415 – Produktive Stadt Wien
Seminare WS 2122 – Stadt im FokusWS 2122 – SuE going public – ProbebühneSS 2021 – New York in Film und Literatur — ParallelweltenSS 2021 – SuE going publicSS 2020 – Wohnen und Stadt — Die städtebauliche Dimension des WohnensWS 2019 – Vielfalt+Ordnung/Resträume — Auf den Spuren innerstädtischer ResträumeWS 2019 – StadtökonomieSS 2019 – Wettbewerbe gewinnenSS 2019 – Mit SuE nach WarschauWS 1819 – Provisorische ArchitekturWS 1819 – Mit SuE nach BenidormWS 1819 – IBA SummerschoolSS 2018 – Mit SuE nach HamburgSS 2018 – Polyvalente AlltagsorteWS 1718 – Entwerfen mit SuEWS 1718 – Mit SuE nach LuzernWS 1718 – SuE total digitalSS 2017 – Mit SuE nach LondonSS 2017 – Summer School Delft — Making the MetropolisSS 2017 – IBA Summerschool — Spielräume WS 1617 – Stadt selbst gedachtWS 1617 – Linien, Grenzen, RäumeWS 1617 – Entwerfen mit SuESS 2016 – Stadt und TransformationWS 1516 – Buenos Aires — Die europäische Stadt
Bachelorarbeiten Bachelorarbeiten
Masterarbeiten Masterarbeiten
Projekt Stadt und Landschaft Grundlehre 3. Semester — Projekt Bachelor

WS 2122 – SuE going public – Probebühne

Seminare

Probebühne bedeutet, das Austesten, Erlernen, Verfeinern und durch professionelles Feedback verbessern der eigenen Fähigkeiten der Präsentation, Moderation und Vermittlung von stadtplanerischen und architektonischen Themen und Fragestellungen.

Es ist ein Entwurfsorientiertes Seminar in welchem wir den Entwurf der „Bühne“ als eine Schnittstelle verstehen, die Kommunikation ermöglicht.

Die „Bühne“ dient uns in den folgenden Seminarphasen als Lern- und Veranstaltungsort in der Universität und im öffentlichen Raum. Mit Gästen und Partnern wollen wir Techniken und Methoden erlernen die in der Praxis anderer Berufe schon etablierte Werkzeuge sind. Hierzu zählen Recherche- Moderations- und Präsentationstechniken des Journalismus und Darstellungs-, Sprach- und Bühnentechniken des Schauspiels. Die Inputs und Anleitungen unserer Kooperationspartner sollen uns folgend in die Lage versetzen selbstständig eine oder sogar mehrere Veranstaltungen auf der „Bühne“ in der Stadt zu planen und durchzuführen. Bereits existierende Foren, Diskussions- und Veranstaltungsreihen stehen uns hierfür Pate und können von den Studierenden als Ausgangspunkt gewählt werden um ihre erworbenen Fähigkeiten im Rahmen dieser vor Publikum und mit Gesprächspartnern auszuüben. Unser Ziel ist es gemeinsam mit den Studierenden ein Werkzeug umzusetzen mit dem im öffentlichen Raum Formate des Austausches und des Diskurses mit der Stadtgesellschaft über Architektur, Stadtplanung und verbundene Themen und Fragestellungen veranstaltet werden können.

Foto: Louis Kahn talks with studdents, 1967, Rice University, Houston, Texas, USA

Erste Veranstaltung am 20.10.2021 um 11 Uhr.

Weitere Informationen folgen.

Universität Stuttgart
Städtebau-Institut
Lehrstuhl Stadtplanung und Entwerfen
Prof. Dr. Martina Baum

Alba Balmaseda Dominguez

Jonas Malzahn